*
Slider
blockHeaderEditIcon

sole-text-1
blockHeaderEditIcon

Soleverneblung: Eine Wohltat für die Pferdelunge

Seit Februar 2017 bieten wir unseren Pferden die Möglichkeit, die wohltuende Wirkung der Soleverneblung zu genießen. Atemwegsprobleme sind bei Pferden leider keine Seltenheit. Ob akuter Infekt im Winter, allergischer oder chronischer Husten: Die Soledämpfe sorgen für eine Reinigung der Atemwege und erleichtern das Atmen sowie Abhusten. Auch eine prophylaktische Anwendung ist möglich und sinnvoll.

Der Solevernebler ist in einer Box installiert, die dicht mit Planen geschlossen werden kann. Das Pferd steht vor dem in 2,50 Meter Höhe angebrachten Gerät und durch die Planen bleibt der Soledampf innerhalb der Box. Viele kennen die sonst üblichen Masken für die Pferdeinhalation. Diese werden von vielen Pferden nur widerwillig angenommen und sorgen oft für Stress. Außerdem muss bei der Inhalation mit Maske sehr penibel darauf geachtet werden, dass alle Teile nach dem Gebrauch gereinigt werden. Sonst lagern sich Keime und Bakterien ab, sodass die Inhalation mehr schadet als nutzt.

Durch eine flexible Abtrennung in der Box gibt es die Möglichkeit, dass zwei Pferde gleichzeitig inhalieren. Das ist vor allem für die Pferde gut, die in Gesellschaft ruhiger und gelassener stehen. Die Inhalationszeit beträgt ca. 40 - 60 Minuten und währenddessen können die Pferde Heu knabbern.

Wir als Stallbetreiber übernehmen die Bedienung der Anlage und begleiten den Ablauf. Wir bereiten das Gerät vor, hängen das Heunetz auf und bringen das Pferd dann zur Soletherapie in die Box sowie anschließend wieder zurück in die Herde. Bei externen Pferden ist der Besitzer natürlich aktiv dabei. Optimal ist natürlich, wenn das Pferd direkt nach der Inhalation gearbeitet wird. So kann sich die Lunge öffnen und möglichst viel Schleim wird abgehustet oder auch abgeschluckt. Auf Wunsch übernehmen wir die anschließende Arbeitsphase ebenfalls für die Pferdebesitzer.

Gern können auch externe Pferde in den Genuss des Soleverneblers kommen. Sie wohnen in der Nähe? Dann können Sie, nach Terminabsprache, mit Ihrem Pferd zur ambulanten Inhalation auf unseren Hof kommen. Ein längerer, stationärer „Kur“-Aufenthalt mit täglicher Inhalation ist ebenfalls möglich. Gern wird hierzu ein Zeitraum genutzt, wo der Besitzer im Urlaub oder stark eingespannt ist. Sie wissen ihr Pferd versorgt und gleichzeitig wird seine Gesundheit verbessert. Die Gastpferde wohnen in Paddockboxen oder  geräumigen Boxen mit Außenklima. Staubarme Peletteinstreu und rohfaserreiches Heu aus dem 1.Schnitt bilden die Grundlage der Versorgung. Wir führen die tägliche Inhalation und Longeneinheit allumfassend durch oder auch nur die Inhalation - ganz nach individueller Absprache. Der Mindestaufenthalt beträgt 7 Tage.

Sie können Ihr Pferd während seines "Kur"-Aufenthalt jederzeit besuchen und mit ihm zusammensein oder arbeiten. Sie können die Zeit aber auch als Erholungspause für sich nutzen,  denn kranke Pferde sind auch für den Besitzer belastend und daher dürfen auch Sie sich eine Auszeit gönnen und mal etwas mehr an sich selbst denken. Es kommt auch Ihrem Pferd zugute, wenn Sie Gelegenheit haben Ihre „Akkus“ wieder aufzuladen.

Wir kooperieren mit verschiedenen Tierheilpraktikern, Osteopathen etc. um eine ganzheitliche Gesundung Ihres Pferdes zu erreichen.

Beim Wunsch nach einem längeren Aufenthalt oder individueller Leistungen sprechen Sie uns gern an. Informationen über die Preise finden Sie unter Leistungen & Preise.

Diese Anwendungen dienen der Entspannung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Die Durchführung erfolgt in Eigenverantwortung des Klienten. Es wird keine Diagnose gestellt und kein Heilversprechen gegeben. Die Anwendungen ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.

sole-bild-1
blockHeaderEditIcon

 

Anrede  Name   ​ eMail  

Meine Nachricht  

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.