*
Slider
blockHeaderEditIcon

unterricht-text-1
blockHeaderEditIcon

Reitunterricht – auch für Spät- und Wiedereinsteiger

Sie suchen qualifizierten und motivierenden Reitunterricht? Sie möchten ihre Hilfengebung verbessern oder an speziellen Themen arbeiten? Oder möchten Sie nach jahrelanger Pause wieder „aufs Pferd“? Dann freue ich mich darauf, Sie kennenzulernen!

Was biete ich an?

Ich biete Ihnen und Ihrem Pferd eine klassische Ausbildung für alle Reitweisen an - und das von Anfang an. Die Ausbildung von Neueinsteigern macht mir ebenso viel Freude wie die Förderung von bereits erfahrenen Reitern.

Ich unterrichte den Reiter zusammen mit seinem eigenen Pferd, das natürlich auch gern eine Reitbeteiligung sein kann. Ich führe den Unterricht hauptsächlich hier auf der Reitanlage des Paddocktrails (beleuchteter Reitplatz und Halle vorhanden) durch. Wenn Ihr Pferd in der näheren Umgebung steht, dann komme ich nach Absprache zu Ihnen. Ich hole jedes Pferd-Reiter-Paar dort ab, wo es momentan steht. Jeder Mensch, jedes Pferd ist einzigartig und so gestalte ich meinen Unterricht.

Im Laufe meiner Trainertätigkeit ist mir aufgefallen, dass sich gerade Wiedereinsteiger am Anfang etwas „schwer tun“, mit ihrem Pferd eine Einheit zu bilden. Oftmals gibt es Verständigungsprobleme, manche trauern der Leichtigkeit des Reitens in der Jugend hinterher. Je älter wir werden, desto mehr Gedanken kreisen im Kopf und das Fühlen tritt in den Hintergrund. Ich unterstütze Sie mit Ruhe und Geduld sehr gern dabei, eine vertrauensvolle Beziehung mit ihrem Pferd aufzubauen. Jeder hat sein eigenes Lerntempo, seine eigenen Erlebnisse aus der Vergangenheit. Deshalb biete ich Ihnen ein individuelles Training in kleinen, logischen Schritten an, damit Mensch und Tier nicht überfordert werden. Denn nur dann stellt sich letztendlich Leichtigkeit und Harmonie ein. Gerade die gemeinsame Arbeit am Boden trägt viel dazu bei, dass Sie mit Ihrem Pferd ein echtes Team bilden. Sie bauen Vertrauen auf, das sie mit in den Sattel nehmen.

unterricht-bild-1
blockHeaderEditIcon

unterricht-text-2
blockHeaderEditIcon

Oder haben Sie vielleicht ein spezielles Ziel, dass Sie erreichen möchten? Ob sicherer Galopp übers Stoppelfeld, neue Lektionen in der Dressurarbeit oder erste Sprünge über Hindernisse: Ich stelle mich auf Ihre Wünsche und Zielsetzungen ein.

Oftmals ist die Kombination aus Unterricht und Beritt die beste Möglichkeit, um Pferd und Reiter optimal zu fördern. Deshalb haben sich einige meiner Reitschüler für diese Variante entschieden. Sie nehmen beispielsweise zwei Mal in der Woche Unterricht und an zwei anderen Tagen reite ich das Pferd. Manchmal für ein paar Monate, manchmal auch als langfristige Begleitung. An den Beritt-Tagen übernehme ich auf Wunsch die komplette Versorgung des Pferdes (Zusatzfutter, eindecken, Medikament geben etc.), sodass der Besitzer nicht kommen muss. Wenn Sie sich für Unterricht in Kombination mit Beritt entscheiden, kann Ihr Pferd in eine unsere geräumigen und luftigen Paddockboxen beziehen.

Folgenden Unterrichtsinhalte biete ich Ihnen an:

  • Respektvoller und sicherer Umgang mit dem Pferd sowie das korrekte satteln und auftrensen (gerade diese Grundlagen liegen mir ganz besonders am Herzen)
  • Handarbeit (zum Beispiel das Erlernen bestimmter Lektionen, die dann später in den Sattel „übertragen“ werden oder effektive Gymnastizierung)
  • Arbeit am Kappzaum mit der Longe oder Doppel-Longe
  • Reitweisen-übergreifende Sitzschulung für alle Reitweisen
  • Stangentraining und Cavaletti-Training (longiert und geritten)
  • Gymnastizierendes Sprungtraining (auch als Vorbereitung auf den Parcours)
  • Springtraining in Anlehnung an die Chiron-Methode (Der Schwerpunkt bei dieser Art des Springens ist die partnerschaftliche Mitarbeit des Pferdes. Geritten wird im effektiven leichten Sitz, welches das Springen für Mensch und Pferd leichter macht. Das Pferd entwickelt genug Selbstvertrauen, den Sprung selbstständig anzugehen und der Reiter stört nicht den natürlichen Bewegungsablauf.)
  • Geländegewöhnung
  • Aufbau nach Erkrankung/Verletzung des Pferdes bzw. in der Reha-Phase

Nach Absprache sind bei ausreichender Teilnehmerzahl Tageskurse auch bei Ihnen im Stall mit den genannten Unterrichtsinhalten möglich. Die Angebote hier auf dem Paddocktrail sind unter Termine zu finden.

unterricht-bild-2
blockHeaderEditIcon

unterricht-text-3
blockHeaderEditIcon

Meine Qualifikation

Ich bin seit vielen Jahren ausgebildete Trainerin FN Klassisch-Barock und vertiefe mein Wissen „rund ums Pferd“ kontinuierlich. In den vergangenen Jahren habe ich zahlreiche Trainingseinheiten bei Johannes Beck-Broichsitter (klassisch-barocke Reiterei und Geländetraining) auf dem Johannenhof, Oliver Schmidt-Nechl (Chiron-Springen) und Sabine Mosen (Ecole de Légéreté) absolviert. Denn die Grundlagen der klassischen Dressur gelten für jede Reitweise und jedes Pferd, egal ob Barock, Western oder Vielseitigkeit.

Die so genannte klassische Reitlehre hat sich im Laufe einiger Jahrhunderte entwickelt. Zwei Dinge stehen dabei immer im Mittelpunkt: der artgerechte Umgang mit dem Pferd und die Förderung der natürlichen Bewegungsabläufe des Pferdes. Wenn diese beiden Dinge beachtet werden, können Pferde bis ins hohe Alter geschmeidig und beweglich bleiben. Durch regelmäßige, korrekte Gymnastizierung wird das Pferd gekräftigt und die Muskulatur so entwickelt, um sich bei fortgeschrittener Ausbildung nahezu tänzerisch und mühelos zu bewegen.

Darüber hinaus bin ich lizensierte FaYo (Faszienyoga)-Trainerin. Zielsetzung des FaYo ist es, die Gesundheit und Beweglichkeit durch Anstrengung und Willensstärke zu steigern. Deshalb liegt der Fokus auf Bewegungen, Dehnungen und Ansteuerungen in bestimmten Winkeln und Positionen, den FaYo-Flows. Meine Erfahrungen als FaYo-Trainerin fließen in den Reitunterricht mit ein. Ich zeige Ihnen z.B. Übungen, um bestimmte Bewegungsabläufe beim Reiten zu verbessern. Natürlich können Sie auch an einem meiner FaYo-Kurse teilnehmen, die ich hier in einem Gymnastikraum auf dem Hof anbiete. Weitere Informationen finden Sie unter www.lebenszeit-springe.de

Kosten und Dauer des Unterrichts

Eine Unterrichtseinheit (oder Beritteinheit) kostet 35 Euro (+ evt. Fahrtkosten) und dauert rund 45 Minuten. Wie diese 45 Minuten „gefüllt“ werden, hängt sowohl von den Wünschen des Kunden als auch von dessen Kenntnisstand ab. Und natürlich muss immer auf die Kondition und Fitness des Pferdes sowie des Menschen Rücksicht genommen werden. Ebenso ist Zeit für Fragen und Nachbesprechung mit einzuplanen.

Die genaue Unterrichtsgestaltung spreche ich mit jedem Schüler deshalb individuell ab.

unterricht-bild-3
blockHeaderEditIcon

Anrede  Name   ​ eMail  

Meine Nachricht  

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.